Presse/Stimmen

„…Geigenvirtuosin“
„…Teufelsgeigerin“
„…Elbenally“

Januar 2017

Hallo Ally
Überrascht und total vom Sockel abgehoben. Einfach ein tolles Spiel!
Ich hätte im Leben etwas verpasst, wenn ich Sie auf der Veranstaltung der […] nicht hätte erleben dürfen.
Ein wunderbares Spiel, vielen Dank.
Liebe Grüsse
F. W.

ein sehr nettes Feedback nach einer Firmenveranstaltung

tanzt! November 2016

Eine unübersehbare Neuerung gibt es dennoch – Ally Storch übernimmt auch an diesem Abend Frau Schmitts Platz an der Geige und kann nicht nur optisch mit ihren fast bodenlangen Haaren begeistern. Unüberhörbar hat die Violinistin dem Sound der Band ihren ganz eigenen Stempel aufgedrückt. Die neuen Einflüsse lassen selbst bei tausendmal gespielten Stücken wie „Kleid aus Rosen“ überrascht aufhören, und auch Eric Fish gibt am Mikrofon zu, durch die neue Frau an seiner Seite eine frische Motivation beim Spielen dieser Evergreens gefunden zu haben. Die Frischzellenkur tut der Band offenkundig gut, und ist ein weiteres Zeichen dafür, dass auch in der Musikwelt nicht jede Veränderung schlecht sein muss.

Sigi Maier und Christina Greiner, metal1.info

Gentle Art Of Music – Label-Night/Ally The Fiddle, Juni 2016

„ALLY THE FIDDLE, die erst im Herbst mit ‚UP‘ ihr GAOM*-Debüt herausbringen, bieten nicht zuletzt dank des Violinensounds von Ally Storch schillernden Progmetal, der auch mal jazzig-rockige Züge trägt.“

eclipsed, Musikmagazin, September 2016

Gentle Art Of Music – Label-Night/Ally The Fiddle, Juni 2016

…dass Yogi die Band um die Rockgeigerin Ally Storch vorab mit vielen lobenden Worten bedachte. Dass die Band diesem Lob gerecht wurde, bewies sie mit dem anschließenden 40-minütigen Konzert.

Bei King Crimsons The Court of the Crimson King begeisterte Ally Storch mit einem gefühlvollen Geigensolo.

Bodo Kubatzki, Empire Musikmagazin

Ally Storch im Interview, Juni 2012

Rezianer

„Ob mit Haggard, ASP oder Schandmaul, die Solistin an der Geige kennt man von vielen Auftritten. Inzwischen ist sie auch mit ihrer eigenen Band Ally the Fiddle unterwegs und wird noch mehr in Zukunft von sich reden machen.

Wir trafen die Geigenvirtuosin am 21.4.2012 in Erfurt, als sie als Vertretung für Anna-Katharina Kränzlein zusammen mit Schandmaul auf der Bühne stand. […]“

Das Radiointerview ist in voller Länge auf Rezianer.de zu hören.

Ein Interview von Wolfgang Hesse

In der Ausgabe Juni/ Juli 2012, Nr 6/12

Zillo-Medieval

„Ally the Fiddle – nicht zu virtuos“, eine Seite über Ally Storch
„Ihren Ansatz für das Soloprojekt fasst sie kurz und prägnant zusammen: ´Ich wollte zeigen, welche Klangvielfalt in einer Geige stecken kann´,…“

„Meine Musik muss eine Seele haben. Ich will nicht mit meiner Geige einfach nur virtuose Stücke spielen und zeigen, wie gut ich meine Finger bewegen kann und mein Instrument beherrsche.“

Ein Interview von Siegfried Maier

Geigenspiel zur Einstimmung

„Schon beim ersten Ton von Ally the Fiddle ist klar, hier spielt eine Band, die sich nahtlos in das Programm des Abends einreiht. Folkrock, Metal-Elemente, durchsetzt von irischem Einfluss, wird präsentiert von der sympathischen Ally auf ihrer Geige, die unterstützt wird von Musikern, die allesamt ihr Handwerk verstehen und sichtlich Spaß auf der Bühne haben.

Man merkt die gegenseitige Inspiration der Musiker untereinander. Auch Ally schwebt über die Bühne und ist ständig zwischen ihren Männern unterwegs. Dieser Funke springt sehr schnell auf das Publikum über, sodass schon nach dem ersten Song tobender Applaus der langhaarigen Rostockerin entgegenschallt.

An diesem Abend hat die Teufelsgeigerin sogar ein Stück im Gepäck, dem sie nicht nur ihre Geige, sondern auch ihre Stimme leiht. Dafür erntet sie gleich doppelt so viel Anerkennung im Saal. Nach einer reichlichen halben Stunde wünscht eine sichtlich zufriedene Band viel Spaß mit ASP.“

Wolfgang Hesse, rezianer.de, über einen Supportgig von „Ally the Fiddle“ auf der ASP „fremd II“-Tour.

Interview „Get Ready to Roll“ (UK), Juni 2011 (englisch)

ally-storch

„German instrumental folk metallers ALLY THE FIDDLE caught the attention of classic rock audiences in June 2011 when they toured as special guests of UFO.“

Hier lesen: Get Ready to Roll

Ein Interview von Get Ready to Roll