Rockgeigerin Ally Storch

img_7065-2-4
Foto: Jürgen Skrotzky

Ally arbeitet nach dem Klassischen Studium der Violine als Solo-, Gast- und Studiomusikerin mit den Instrumenten Violine (Geige), sechssaitige E-Geige, Viola (Bratsche) und neuerdings mit der Nyckelharpa. Besonders liegt ihr aber das Genre des Rock. So ist sie inzwischen etablierter Bestandteil der deutschen Independent Musikszene, z.B. als Geigerin der legendären Mittelalter/Folk-Metal-Band „Subway To Sally„.
Details zu ihrer Arbeit als Solistin und als Mitglied verschiedener Formationen sind unter Projekte zu finden.

Mit ihrer eigenen Band „Ally The Fiddle“ überrascht sie durch eine Mischung aus Jazz Fusion und Progressivem Rock/ Metal („Progressive Violin Rock/Metal“) und leiht ihrer Musik hier auch ihre Stimme.

Biografie

img_9220_ok2
Foto: Jürgen Skrotzky

Wie so viele beginnt auch Ally Storch im frühen Kindesalter mit dem Violinunterricht. Mit sechs Jahren erhält sie ihre ersten Stunden, spielt ab dem vierten Unterrichtsjahr im Musikschulorchester und singt im „Spatzenchor“, einem Kinderchor, mit dem sie auch eine DDR-Kinderschallplatte mit einsingen darf. Auf den Gedanken, eines Tages eine professionelle Richtung einzuschlagen, kommt sie jedoch noch lange nicht.

Erst im für eine Klassische Laufbahn recht späten Alter von sechzehn Jahren reift der Wunsch, beruflich als Geigerin zu arbeiten und so beginnt die Suche nach geeigneten Lehrern und schließlich nach dem gewünschten Studienplatz.

Noch während des Studiums lernt Ally ihre erste (Irish Folk) Band kennen und trifft auf eine völlig neue Welt des „Musikmachens“. Seitdem lässt ihre Suche nach neuen Sounds, nach Verschmelzung von starkem Rock und traditionellen Klängen nicht nach. So ist sie heute in verschiedenen Ensembles zuhause und beschäftigt sich pädagogisch und publizierend mit dem Thema der „Violine in der Rockmusik“.

Wichtige Stationen

    • In der Jugend Konzertmeisterin des LandesJugendOrchesters Berlin und des JugendStreichOrchesters Berlin
    • Privatunterricht bei Professor Joachim Scholz
    • 1995 Beginn des Studiums der „Musikwissenschaft“ an der „Humboldt-Universität zu Berlin“
    • 1998 Beginn des Klassischen Studiums der Violine an der „Hochschule für Musik und Theater Rostock“ bei Professor Sylvio Krause
    • Meisterkurse bei namhaften Professoren: Werner Scholz, Igor Ozim und Petru Munteanu
    • 2002 Erste Irish und Scottish Folk Band
    • 2006 „Once in a Lifetime“-Tour für die Bands „ASP“ und „Chamber“
    • 2006 Erste Tour mit der Band „Haggard“ durch die Türkei
    • 2007 „Wacken:Open:Air“ mit den Bands „Haggard“ und „Die Apokalyptischen Reiter“
    • 2008 Gründung des Soloprojekts „Ally the Fiddle“
    • 2008 Akustiktour mit der Band „ASP“ durch Deutschland und Europatour mit „Haggard“ (hier auch als Bratscherin) und einige Supportslots für ebenjene Tour mit „Ally the Fiddle“
    • 2010 Lateinamerikatour mit „Haggard“
    • 2011 Supporttour für die Band „U.F.O.“ in Deutschland mit „Ally the Fiddle“ und erste große Festivals für das Soloprojekt
    • 2011 Supporttour für Bobby Kimball (ehem. „Toto“) in Deutschland mit „Ally the Fiddle“
    • 2011/2012 Supporttour für „ASP“ auf der „fremd“-Tour in Deutschland
    • 2011 mit dem „Blue Sky Orchestra“ in Cannes/ Frankreich zur Begleitung von David Garrett
    • 2012 Schwangerschaftsvertretung für Anna Katharina Kränzlein (Violine) bei der Band „Schandmaul“
    • 2013 Bühnengast für die Bandjubiläen von „Schandmaul“ und „Letzte Instanz“
    • 2013 neues Album mit „Ally the Fiddle“: „The One“
    • 2013/2014 „The One“-Tour mit „Ally the Fiddle“ durch Deutschland und in die Schweiz
    • 2015 Bratscherin auf der Akustik Tour der Band „Letzte Instanz“ und Bühnengast auf dem 20. Jubiläum der Band „Die Apokalyptischen Reiter“
    • 2016 Vertretung von Frau Schmitt (Silke Meyer) bei der Band „Subway To Sally“
    • 2016 die neue Geigerin der Band „Subway To Sally“

.

Krause und Scholz
Prof. Sylvio Krause und Prof. Werner Scholz
(In dankbarer Erinnerung!)

Noch in Rostock gründet und managt Ally das „Crossover Orchestra Rostock“ und das dazugehörige Streichquartett „Cross4“, das sie aber aus akutem Zeitmangel und Umzug in ein anderes Bundesland 2011 endgültig aufgibt.

In ihrem Zweitberuf war Ally Storch für viele Jahre freiberuflich Comiczeichnerin/ Illustratorin.

Ally bei Wikipedia: Ally Storch